Warum fasten?

Wir laufen mit der perfekten Apotheke herum: UNSEREM KÖRPER! Seien Sie gut zu sich selbst und pflegen Sie diesen Schatz! Er ist es allemal wert!

Wenn wir fasten, nutzen wir unsere Reserven, was sehr gut ist, denn unsere Reserven funktionieren ähnlich wie andere verderbliche Dinge, die wir lagern. Die Sachen, die wir in den Kühlschrank oder die Speisekammer stellen, haben normalerweise ein Verfallsdatum, und das gleiche gilt auch für unseren Körper – er braucht diesen Reinigungsvorgang, auch wenn man sich supergesund ernährt!

Jeder Biochemiker würde dies bestätigen. Die wichtigen Reserven werden erst ab dem dritten Fastentag vom Körper genutzt! Erst nach dieser Zeit ist eine Erneuerung des gelagerten Zellgewebes (Reserven!) möglich.

Das fünftägige Fasten, wo wir nur einen verdünnten Saft mittags (minimale Vitaminaufnahme) sowie eine Brühe zum Abendessen (minimale Mineralzufuhr) zu uns nehmen, garantiert eine gründliche Reinigung (unter 500 kcal täglich) –und man kann gut gewappnet gegen Erkältungen, Bakterien, etc. in den Alltag zurückkehren. Bei anderen Methoden reinigt man den Körper zwar von überflüssigen Säuren, die Erneuerung der Reserven (was äußerst empfehlenswert ist) findet aber nicht statt, da zu viele Kalorien zugeführt werden.

Der besondere Film „FASTEN und HEILEN“ wird während des Retreats gezeigt (dazu meine Erläuterungen, falls gewünscht), wodurch Sie Einblick in den Fastenvorgang bekommen, und eventuelle Ängste und Vorurteile gegenüber dieser wunderbaren Heilmethode abgebaut werden. Am Filmende wird gezeigt, wie Fasten bei Krebs eingesetzt wird. Faszinierend!

Fastentraditionen & Vorteile

Eine Erfahrung, die Sie im Innersten berühren wird. Probieren Sie es aus, es ist den Versuch wert!

Die Tierwelt hat uns über Tausende Jahre hinweg gezeigt, dass Fasten ein Weg der Selbstheilung ist.
Beispielsweise essen Katzen nichts mehr, wenn sie krank sind, sodass die Energie, die sonst für die Verdauung vonnöten wäre, zur Heilung eingesetzt werden kann. Aus diesem Instinkt heraus verweigern auch kranke, fiebrige Kinder jede Nahrungszunahme.
Seit Menschengedenken wird Fasten entweder als religiöses Ritual eingesetzt oder dient zur Anpassung an die wechselnden Jahreszeiten. Fastet man aus religiösen Motiven, so dient das als Reflexion über die innere Ordnung und als Selbstreinigung. Fastenzeiten gibt es in allen Kulturen.

Früher nahm man natürlicherweise auch in unseren Breitengraden im Winter kaum Nahrung auf. Ein anderes Beispiel sind die vielerwähnten Hunzukuc im Zentralhimalaya. Während der zweimonatigen Reifezeit der Gerste nahmen sie traditionell keine Nahrung zu sich, da sie schlichtweg nichts hatten, mit dem sie die Lücke füllen konnten. Sie arbeiteten in dieser Fastenzeit jedoch weiter wie zuvor und erfreuten sich bester Gesundheit. Heute, ohne diese natürliche Pause, leidet das Volk unter den gleichen Zivilisationskrankheiten wie wir.

Einige Vorteile des Fastens sind:

  • Wohlbefinden – man fühlt sich gesünder, glücklicher und zufriedener – ohne Hungergefühl :)
  • Detox – verschiedene Gifte und schadhafte Substanzen verschwinden zusammen mit den Fettdepots.
  • Das Bindegewebe erneuert sich, wobei der Teint schöner wird und Hauptprobleme verschwinden.
  • Die Magen- Darmflora regeneriert sich.
  • Das Immun- und Verdauungssystem wird gestärkt – die psychosomatischen Effekte des Fastens regen die eigenen Abwehrkräfte an.
  • Stoffwechselerneuerung. Hohe Cholesterinwerte und hoher Blutdruck werden gesenkt, rheumatische Beschwerden nehmen ab.
  • Gewichtsverlust – ein normalgewichtiger Mann nimmt in einer Fastenwoche 6 kg ab, eine Frau 5 kg.
  • Fasten hilft, Essensgewohnheiten zu ändern und sich Alkoholkonsum oder das Rauchen abzugewöhnen.

Fasten wirkt auch gegen den Prozess des biologischen Alterns. Natürlich wird man trotzdem älter, aber man bleibt damit garantiert länger jung.

Jeder gesunde Erwachsene kann bis zu 14 Tage fasten. Längere, spirituelle Fastenzeiten von zwei bis acht Wochen sollten nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Kinder bis 16 Jahre und Schwangere sollten nicht fasten! Menschen mit Anorexie, Bulimie, chronischen Nierenkrankheiten, Herzproblemen, Leberbeschwerden, Diabetes, Krebs und Tuberkulose können (meiner Meinung nach) fasten, jedoch unter spezieller Anleitung. Im House of Colors bieten wir nur Fastenkuren für gesunde Personen an.

Unsere Fasten-Methode

Wir laufen mit der besten Apotheke durch die Gegend: UNSEREM EIGENEN KÖRPER.

Wir sind im Besitz einer faszinierenden Struktur: unser Körper. Sobald er in Ruhe gelassen und nicht mit ständiger Nahrungsaufnahme bombardiert wird, nutzt er die Energie, um an sich selbst zu arbeiten, sich selbst zu heilen. Wer gesund sein will, muss sich selbst so behandeln, dass er gesund bleiben kann. Wenn Menschen bereits ernsthaft krank sind, müssen sie uns dies mitteilen. Wir verweisen sie in der Regel an eine Fastenklinik.

Wir arbeiten nach einem speziell ausgearbeiteten Programm. Alles geschieht zur Unterstützung und Erleichterung des Fastenprozesses. Dabei erfährt der Zellstoffwechsel eine Erneuerung.

MIT FASTEN LEBT MAN LÄNGER!

Unsere Fastenprogramm ist nach Dr. Buchinger's Tee-Saft-Brühe-Methode entwickelt. Dies ist eine fundierte, anerkannte und gesunde Art, zu fasten.


Der Körper wird mit verdünnten, ökologisch hergestellten Fruchtsäften und Gemüsebrühen und somit mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Dazu werden zwei bis drei Liter Mineralwasser pro Tag getrunken. Die ausreichende Aufnahme von Wasser ist wichtig, damit die angesammelten Giftstoffe hinausgeschwemmt werden können.

Tägliche Spaziergänge, Yoga, Massagen und Visualisierungs-Sitzungen schaffen einen optimalen Rahmen, um tiefgreifende Heilung nicht nur auf körperlicher Ebene zu ermöglichen. Körperliche Betätigung und frische Luft unterstützen den Entgiftungsprozess, beschleunigen den Fettabbau und sorgen für den Erhalt von Muskelsubstanz und Proteinen. Visualisierungen und Klangheilung helfen beim Abbau unerwünschter Verhaltensgewohnheiten.


Unser Ziel ist die ganzheitliche Gesundheit jedes Einzelnen, ein gutes, gesundes, ausgewogenes SELBST. Wir unterstützen Sie auf dem Weg des Fastens auf liebevolle und verantwortungsvolle Weise.

Die House-of-Colors Fastenwoche für gesunde Menschen basiert auf Dr. Otto Buchingers Methode und sichert den Erhalt des Proteinspiegels, der überaus wichtig für die Gesundheit ist.

Fasten ist:

  • • Fasten ist und war immer Teil der menschlichen Natur, wir sind für das Fasten geschaffen!
  • Fasten bedeutet, von den körpereigenen Reserven zu leben.
  • Fasten heißt, dass der Organismus durch Selbstkontrolle von den eigenen Ressourcen leben kann.
  • Fasten ist eine freie Entscheidung jedes Einzelnen.
  • Fasten betrifft die ganze Person, jede Körperzelle, den Geist und die Seele.
  • Fasten ist der beste Weg, fit zu bleiben oder zu werden und hilft, mit bestimmten Gewohnheiten zu brechen und gleichzeitig neue Möglichkeiten für ein glücklicheres und gesünderes Leben zu finden.

Fasten ist NICHT:

  • Fasten heißt nicht Hungern.
  • Fasten hat nichts mit Entbehrung oder Mangel zu tun.
  • Fasten ist keine Diät.
  • Fasten muss nicht religiös motiviert sein, es ist an keinen bestimmten Glauben oder eine Sekte gebunden.

Fasten im House of Colors

Im Wissen, dass alles miteinander verbunden ist, führt das Fasten automatisch auch zu einer emotionalen und mentalen Reinigung und unterstützt diesen wunderbaren Prozess auf die bestmögliche Art und Weise.

Unser Team hat große Erfahrung mit der Arbeit auf physischer, mentaler und emotionaler Ebene. Wir arbeiten mit der ganzen Person, dem Körper, Geist und der Seele, sodass nicht nur der Stoffwechsel davon profitiert, sondern auch eine innere Reinigung stattfindet.

Die Fastenzeit kann als Zeit der Entspannung, Reflexion, Kontemplation, Reise zu sich selbst, Meditation, Selbsterkenntnis oder Erholung angesehen werden. Sie kann auch eine Zeit der Veränderung unguter Gewohnheiten oder Neigungen sein.

Man kann den lang ersehnte Frieden in sich selbst (wieder)finden – all das in einer schönen und liebevollen Atmosphäre. Wir öffnen die Türen zur Zellheilung und Vitalisierung von Körper, Geist und Seele.

Sie werden auf jeden Fall erfrischt und mit neuen Kräften aus dieser tief inspirierenden Erfahrung hervorgehen.

Weit weg vom Alltagsstress findet das Fasten und der Heilungsprozess gemeinsam in einer Gruppe statt, denn es ist einfacher und macht viel mehr Spaß:)

Die Fastenwoche – ein Überblick

GEPÄCK

Folgendes sollten Sie mitbringen:

  • Ausreichend bequeme und warme Kleidung.
  • Zwischen Mai und Oktober bitte auch Badekleidung mitbringen.
  • Gute, solide Outdoor-Kleidung und stabile Schuhe.
  • Körperbürsten aus Naturborsten.
  • Ausreichend Wechselkleidung (wenn möglich, aus Naturfasern, dann kann man beim Fasten besser über die Haut entgiften).
  • Die Bereitschaft, neue Erfahrungen zu machen

PLAN DER ERSTEN FASTENTAGE
Uhrzeit Programm
07:30 Kneipptretens, danach Wiegen, Bürsten und Duschen.
09:00 Glaubersalz - Chi-Maschine unterstützt die Fasten-Visualisierung.
12:00 Brühe (Mineralien) oder verdünnter Fruchtsaft (Vitamine) mit Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau.
12:30 Leberwickel.
13:00 Am Nachmittag finden Spaziergänge, Massagen, Entspannung, Gespräche etc. statt.
19:30 Abendessen: Brühe (Mineralzufuhr). Danach Visualisierung und Gespräche. Lektüre über die Gesundheit. Erfahrungsaustausch.
20:30 Tagesende.

Die nachfolgenden vier Fastentage haben einen ähnlichen Ablauf, wobei das Glaubern durch Einläufe ersetzt wird.

* Kneippen : Diese Therapie ist nach dem bayerischen Priester Sebastian Kneipp genannt – sie bringt den Stoffwechsel und den Kreislauf in Schwung. Das Kneippen findet in einem Becken mit knietiefem Wasser statt. Der Storchengang regt die Lymphgefäße an und trägt so zu einer besseren Entschlackung bei.

* Glaubern: Nach einer ausführlichen Beratung wird Glaubersalz in individuellen Dosen gereicht. Unsere Anwendungsmethode hat sich als äußerst verträglich erwiesen, auch bei Menschen, die mit Glaubersalzen bereits schlechte Erfahrungen gemacht hatten. Schlanken bis mageren Menschen, bei denen in den Vorgesprächen klar wurde, dass Glaubersalze nicht der richtige Weg für sie sind, werden Einläufe empfohlen. Glaubersalze wirken sehr effizient und führen zur Entleerung des Verdauungstrakts. So sind sie eine große Hilfe für den Wechsel von Energie-Programm 1 (der Körper ernährt sich selbst von außen) zu Energie-Programm 2 (der Körper ernährt sich selbst aus seinen eigenen Quellen): Das Fasten beginnt!

* Leberwickel: Während der Fastenzeit arbeitet die Leber ununterbrochen. Wir unterstützen sie mit Leberwickeln (bestehend aus einer heiß-dampfenden Leberkompresse). Allein durch das Hinlegen wird die Lebertätigkeit um 40 % gesteigert. Die Leberkompresse wirkt wie folgt: Die Hitze führt dazu, dass mehr Blut durch die Leber zirkuliert, der Dampf wird angewendet, da die Leber zu 90 % aus Wasser besteht und Hitze alleine die Leber austrocknen würde.

* Chi-Maschine: Die Energie-Massage-Maschine. Einfach, genial, effektiv und von großem Nutzen! Mit diesem Trainingsgerät können wir etwas für unsere Gesundheit tun, während wir liegen und uns entspannen! Weiterlesen...

AUFBAUTAGE

Die Aufbautage sind sehr wichtig. Anweisungen müssen unbedingt eingehalten werden, damit die Fastenwoche ihre ganze Wirkung entfalten kann. In diesen Tagen lernen Sie, sich auf gesunde Weise zu ernähren.

Während dieser zwei Tage werden sowohl Visualisierungen als auch Gespräche angeboten. Da der zweite Aufbautag oftmals schon der Abreisetag ist, bekommen Sie ein kleines Mittag- oder Abendessenpaket für den Heimweg, sodass die Regeln für den zweiten Aufbautag eingehalten werden können.

Empfehlungen und Rezepte für weitere Aufbautage zu Hause erhalten Sie von uns.


Schauen Sie auf unsere Event-Seite fum sich über künftige Workshops zu informieren.

Falls Sie noch weitere Informationen wünschen oder einen Platz in der nächsten Fastengruppe reservieren möchten, bitte    KONTAKTIEREN SIE UNS